Fragen zu: Spagyrik

Ich nehme Pantoprazol gegen meine Magenbeschwerden und Sodbrennen. Ist die dauerhafte Einnahme schädlich?

Immer wenn ich Stress bekomme, steigt bei mir die Magensäure hoch und ich bekomme Sodbrennen. Gegen die Magenbeschwerden nehme ich seit einiger Zeit […] mehr

Wiederkehrende Blasenentzündung und Scheidenpilz durch Antibiotika. Gibt es ein biologisches Mittel?

Schon zum dritten Mal in diesem Jahr muss ich mich wegen Blasenentzündungen behandeln lassen. Durch die Antibiotika folgen dann jedes Mal Pilzinfektionen. Der […] mehr

Seit Wochen anhaltender Husten. Gibt es eine natürliche Alternative zum Hustenlöser?

Andauernder Husten: Seit drei Wochen lässt mich quälender Husten nicht zur Ruhe kommen. Eine Woche habe ich einen Hustenlöser eingenommen und fühlte mich […] mehr

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige