Fragen zu: Darmkrämpfe

Darmkrämpfe durch Marihuana?

Ich hatte nie Probleme mit dem Konsum und konsumiere sehr selten. Aber seit 4 Monaten bekomme ich starke Blähungen und Darmkrämpfe ca. 5 […] mehr

Starke Bauchschmerzen und Krämpfe

Ich habe seit Donnerstag immer wieder sehr starke Schmerzen im Bauchraum. Die Schmerzen kommen immer wieder über den Tag verteilt und können über […] mehr

Habe Darmpilze. Was hilft gegen den Pilzbefall?

Bei mir hat man Darmpilze festgestellt und zwar massenhaft.Ich habe Ampho Moronal 100 mg 4 mal am Tag genommen.Und nun sind die Darmpilze […] mehr

Darmkrämpfe nach Darmdurchbruch (vor 4 J) schlimm?

Meinem Freund wurde vor 4 Jahren 40 cm Darm entnommen aufgrund eines Darmdurchbruchs. Jetzt hat er im Laufe der Jahre ab und zu […] mehr

Darmkrämpfe nach starkem Drücken beim Stuhlgang

Ich habe gestern stark beim Stuhlgang drücken müssen. Es kamen nur kleine Köttel. Seitdem habe ich Darmkrämpfe und Druck im Bauch. Mein Hausarzt […] mehr

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige