Fragen zu: Wundheilungsstörungen

Tinte in offene Wunde am Arm. Was soll ich jetzt machen?

Ich bin 14 Jahre alt und habe eine tiefe offene Wunde am Arm in der Nähe von einer Arterie. Dort ist heute Tinte […] mehr

Nach Abszess Operation Wunde offen. Infektionsgefahr?

Mein Freund wurde vor ca 1 Jahr operiert am Steißbein wegen eines Abszess. Jetzt ist die Wunde offen und ist außenrum rot. Er […] mehr

Nach Sturz riesiger Wundherd, entzündet und nässt

Wunde liegt rechts über dem Knöchel. Habe morgen wieder Termine (Hautarzt, Rheuma-A.), mitgegebene Silberpflaster -2- sind bereits verbraucht (verrutscht, durchnässt…) und scheuerten auf […] mehr

Entzündung unter der verheilten Haut

Ich bin im März 2014 beim Joggen gestürzt und habe seitdem eine Wunde, die bis heute nicht ganz verheilt ist. Die Haut ist […] mehr

Abgestorbenes Fettgewebe quillt aus Schnittwunde

Aus einer Schnittwunde an der Hand drückt es inzwischen dunkelrotes Fettgewebe. Das hindert die Wunde daran sich zu schließen. Entfernen kann ich das […] mehr

Schmerzen nach Operation Leistenbruch, Blinddarm und Hüfte. Verdacht Morbus Crohn?

Ich habe Schmerzen, rechter Unterbauch neben dem Hüftknochen. Auf dieser Seite befindet sich mein operierter Leistenbruch und operierter Blinddarm vor ca. 5 Jahren. […] mehr

Wie verhindert man Narbenbildung nach OP bzw. tiefen Wunden?

Was ist der beste Weg um nach tiefen Wunden oder OPs die Bildung von überstendem Narbengewebe oder Keloidbildung vorzubeugen? […] mehr

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige