Avatar

Wie kann bei einer Arthroskopie des Handgelenks eine SL Bandruptur übersehen werden?

Ich hatte im Januar eine Arthroskopie des Handgelenks wegen einer TFCC Läsion. Wegen stärker werdenden Schmerzen daumenseitig wurde jetzt noch einmal ein MRT gemacht.

Da wurde eine SL Bandruptur festgestellt und ein Abstand zwischen OS Scaphoideum und Os Lunatum von 6 mm. Beginnender SLAC wrist. Wie kann das bei der Arthroskopie übersehen worden sein? → Antwort zeigen

Hierzu kann ich Ihnen leider keine 100%-ige Antwort geben. Ich gehe nicht von Fehldiagnostik oder Fehler des Arztes aus. Das MRT ist einfach die genauere Form der Untersuchung und bietet bessere Bilder zur Interpretation. Allerdings können MRT-Bilder auch falsch-positiv und falsch-negativ sein.

Kleines Beispiel: Ich bin wegen schrecklichen Rückenschmerzen zum Orthopäden gegangen, wurde geröntgt, eingerenkt, gespritzt, massiert, bekam Infusionen und die Diagnose war Rückenverspannung. Erst ein MRT änderte die Diagnose in einen doppelten Bandscheibenvorfall.

→ 4 Kommentare zeigen

  • Frage gestellt:
  • 15. Mai 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 27. Mai 2015

Kommentare

  1. Leider war dies nicht meine erhoffte Rückantwort. Meine Frage war, weshalb ein Arzt bei einer Arthroskopie eine Ruptur des SL Bandes übersehen kann. Es ging nicht um das MRT. Der Goldstandard bei einer solchen Ruptur ist eine Arthroskopie nicht ein MRT. Aber nun egal. Trotz dessen vielen Dank für die Mühe.

  2. Hallo Katrin, bei mir wurde auch die Sl-Bandruptur bei der Arthroskopie übersehen. Nur die TFCC Läsion wurde behandelt. Heute habe ich ein versteiftes Handgelenk und der Arzt hat alles richtig gemacht. Melde Dich mal zwecks Erfahrungsaustauch. Viele Grüße

  3. Bei mir wurde auch die Sl-Bandruptur bei der Arthroskopie übersehen. Nur die TFCC-Läsion wurde behandelt. Heute habe ich ein versteiftes Handgelenk und der Arzt hat alles richtig gemacht. Melde Dich mal zwecks Erfahrungsaustauch.

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige