Avatar

Was tun bei Gelenk- und Sehnenschmerzen bei aktiven Sportlern?

Ich treibe aktiv Sport und trainiere mehrmals in der Woche, seit mehreren Monaten leide ich ständig unter Gelenk- und Sehnenschmerzen ist das normal, muss ich mit dem Sport aufhören? → Antwort zeigen

Die Beschwerden dieser Art sind grade bei aktiven Sportlern durch die Dauerbelastung und z.T. einseitiger Belastung (Bowling, Tennis, Golf) oder der ständigen Belastung der stets gleichen Regionen des Körpers (Knie, Ellebogen, Schulter) sehr üblich.

Wenn durch Entzündungen, Starke Schmerzen entstehen muss jeder aktive Sportler die Belastung der betroffenen Region deutlich reduzieren bzw. einstellen, bevor aus dem Akutzustand ein chronischer Zustand wird. Der Heilungsprozess kann nur durch Ruhigstellung erfolgen. Im Anschluss muss bewusster und im kleineren Pensum trainiert werden um den gesunden Zustand der Gelenke, Sehnen und Bänder zu erhalten.

Es gibt vielerlei Ansätze der Behandlung, angefangen bei Homöopathie (Bsp. TRAUMEEL Tabletten 3 – 10x tägl. 1 Tablette oder Salbe, ZEEL Tabletten 3 – 5x tägl. 1 Tablette) über Phytopharmazie (BROMELAIN-POS 3x 1 tägl., KYTTA-Salbe) oder herkömmliche Produkte aus der Gruppe der schmerzstillenden, entzündungshemmenden Arzneimmittel (DICLOFENAC Tabletten oder Salben, Sprays, IBUPROFEN Tabletten oder Salben etc.).

Aus eigener Erfahrung kenne ich gute Nahrungsergänzungsmittel die man ebenfalls gut als Zellschutz/Radikalfänger einsetzten kann und die in der Lage sind Entzündungsprozesse im Körper zu minimieren und die Leistungsfähigkeit steigern (Bsp. BUER-VITAMAXX, ORTHOMOL SPORT, bzw. ORTHOMOL ARTHRO falls auch Gelenkverschleis vorliegt.

Eine gute Alternative bei Dauerbelastung sind auch Aktivbandagen für Sportler zum Beispiel von BAUERFEIND die vom Apotheker ausgemessen und bestellt werden können. Diese bieten gute Stütz- und Schutzeigenschaften gegen Verletzungen.

Erwähnte Medikamente

  • Frage gestellt:
  • 28. März 2013
  • Antwort bearbeitet:
  • 12. April 2014

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige