Avatar

Verdacht Schwarzer Hautkrebs: Wie viel Zeit bleibt?

Hallo, mein Freund (65 Jahre) hat am 23.12.2014 einen schwarzen Fleck auf einem Finger bemerkt. ABCD-Erscheinungen liegen vor (Nahaufnahme Camera).

Am 24.12. wurden wir bei der Notfallsprechstunde in der Hautklink abgewiesen, da kein Notfall vorläge. Es sind zu dieser Zeit keine Ärzte erreichbar. Gelesen haben wir, dass gute Heilungschancen am besten bestehen bei frühzeitiger Entdeckung.

Wie viel Zeit ist also noch, um einen Arzttermin zu organisieren? Wie lange kann er noch warten? Ich habe Angst um Ihn. Der Fleck hat sich scheinbar seither nicht seitlich ausgedehnt. → Antwort zeigen

Solche pauschale Aussagen kann ich hier leider nicht treffen und verweise Sie in ein Hautarztzentrum zur Notfallsprechstunde.

Eine mögliche Adresse wäre: Hautarztzentrum Krefeld Traar, Moerser Landstraße 352, 47802 Krefeld

Tel: 02151 966956 (Dr. Wolff und Dr. Sauer) Es gibt sicherlich auch andere gute Adressen, wo Sie schnelle Hilfe erhalten können.

  • Arten der Behandlung:
  • Frage gestellt:
  • 29. Dezember 2014
  • Antwort bearbeitet:
  • 6. Januar 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige