Avatar

Vaginalkonen für Beckenbodentraining geeignet?

Ich habe leider Probleme mit dem Wasserhalten, sodass ich meine Blase nicht immer unter Kontrolle habe. Zwar helfen mir zurzeit Binden, doch davon möchte ich gerne weg.

Ich habe vom Beckenbodentraining gehört und in dem Zusammenhang auch von Vaginalkonen. Was sind eigentlich Vaginalkonen genau und sind sie fürs Beckenbodentraining überhaupt sinnvoll? Wie schnell kann das Training meines Beckenbodens zum Erfolg führen? Gibt es Einschränkungen, wann man diese Vaginalkonen nicht einsetzen sollte? Oder gibt es andere Techniken, die vielversprechender sind?

Können Sie spezielle Vaginalkonen empfehlen? → Antwort zeigen

Wie Sie richtig beschrieben haben, kann man Konen sehr gut zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur verwenden. Diese kleinen konisch geformten Gewichte gibt es als Sets (erhältlich in Apotheken ca 80-90€) mit unterschiedlicher Masse. Sie werden eingeführt und durch Ihre konische Form neigen sie, durch die Schwerkraft, zum Rausgleiten. Diesem Vorgang versucht die Benutzerin durch Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur entgegenzusteuern und das Gewicht in der Vagina festzuhalten, was die Muskulatur gezielt stärkt.

Am Anfang fängt man mit den kleineren Gewichten an und steigert sich, bis die Benutzerin auch das schwerste der Konen in der Vagina festhalten kann.

Die Gewichte haben ähnlich wie Tampons einen Faden zur leichten Entnahme nach der Benutzung.

Diese Vaginalkonen helfen bei Inkontinenz und werden auch häufig nach Entbindungen zum Beckenbodentraining eingesetzt, um eine Gebärmuttersenkung zu verhindern.

Eine Pronose bzgl. eines zeitlichen Rahmens kann ich Ihnen leider nicht geben. Aber die größten Erfolge erzielen Frauen mit besonders schwacher Beckenbodenmuskulatur.

Bzgl. weiterer Techniken zur Stärkung des Beckenbodens und Einschränkungen der Nutzung von Konen würde ich Ihnen sehr zu einem Gespräch mit Ihrer Gynäkologin raten.

  • Frage gestellt:
  • 26. Juni 2014
  • Antwort bearbeitet:
  • 28. Juni 2014

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige