Avatar

Was tun gegen morgendliche Übelkeit?

Ich habe das Problem, dass mir morgens vor und in der Schule fast jeden Tag übel wird. Ich war schon beim Arzt, der meinte, dass es am Kreislauf liegen könnte und dass ich morgens langsam aufstehen soll.

Ich habe schon alle Möglichkeiten probiert z. B. morgens etwas essen aber ich schaffe meistens nur ein halbes Toast. In letzter zeit esse ich morgens gar nichts mehr, da ich Angst habe mich wieder zu übergeben.

Ich weiß nicht woran diese Übelkeit liegt, denn ich habe keine Angst vor der Schule, habe viele Freunde und bin auch nicht schwanger. Ich habe erst gedacht, dass es ein niedriger Blutdruck oder Eisenmangel sein könnte (ich bin seit 3 Jahren Vegetarier), da mir erst schwindelig wurde, dann wurde ich meist kreideweiß und dann ist die Übelkeit noch dazu gekommen.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Das Ganze geht jetzt schon 3 Wochen so und ich kann ja nicht so lange zuhause bleiben oder immer morgens abgeholt werden. → Antwort zeigen

Du bist 14 und befindest dich in einem Wachstumszustand, in dem Hormone und Kreislauf oft ein wenig ausarten. Wenn du auch noch groß bist (über 1,70 m), fällt es dem Körper besonders schwer, den Ausgleich zu schaffen, was zu solchen Symptomen führen kann.

Ich rate dir dazu jeden Morgen etwas Warmes zu trinken (ruhig gesüßten Tee). Dein Blutdruck sollte gemessen werden, wenn dir das nächste Mal wieder schlecht wird, um zu sehen, ob es am Kreislauf liegt.

Du solltest unbedingt 2-3l Flüssigkeit am Tag zu dir nehmen und das morgendliche Frühstück auf keinen Fall auslassen. Des Weiteren rate ich dir dazu, einfach mal 30 Minuten früher aufzustehen (auch wenn es schwer fällt :-) ), damit dein Kreislauf Zeit hat sich zu stabilisieren bevor du zur Schule gehst.

  • Frage gestellt:
  • 15. Juni 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 17. Juni 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige