Avatar

Sport (Muskeltraining) nach axialer Hiatushernie (Zwerchfellbruch)?

Am Mittwoch wurde bei mir aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden (Schmerzen in Oberbauch, Aufstoßen, Blähungen, Durchfall und Verstopfung) eine Magen- und Darmspiegelung durchgeführt. Dabei wurde eine kleine axiale Hiatushernie (2 cm) diagnostiziert.

Ich habe mich bereits etwas schlau gemacht, was man so beachten sollte in Punkto Ernährung und Behandlung bei Beschwerden. Habe nächste Woche noch einen Termin bei meiner Hausärztin, nachdem alle Laborergebnisse der Magen- und Darmspiegelung vorliegen.

Jedoch finde ich kaum etwas zu dem Thema Sport und denke, dass meine Hausärztin mir zu diesem Punkt auch nicht viel weiterhelfen kann. Ich gehe häufig ins Fitnessstudio und mache viel Training für den Oberkörper (aufgrund einer Skoliose in der Brustwirbelsäule).

Nun weiß ich nicht, ob ich das Training so weiter durchführen kann, da die Bauchmuskulatur bei manchen Übungen (bspw. Kniebeugen mit Hanteln) ebenfalls belastet wird. Habe Bedenken, dass dadurch der Bruch größer werden könnte.

Welche Sportarten/Übungen können bedenkenlos ausgeführt werden und welche sollte man lieber meiden? Bspw. können ohne Bedenken Sit-Ups gemacht werden oder sollte man solche direkten Bauchmuskelübungen lieber meiden? → Antwort zeigen

Ich kann Ihnen leider nicht en Detail zu bestimmten Übungen raten oder gänzlich von bestimmten Bewegungen abraten. Prinzipiell sind 90% der Patienten mit axialen Hernien beschwerdefrei und eventuelle Refluxzustände werden medikamentös behandelt.

Da Sie lt. Ihren Ausführungen sehr intensiv Ihren Sport betreiben, wäre es trotzdem überlegenswert, minimalinvasiv den Zustand zu beheben.

Ich würde Ihnen dazu raten über die Therapiemöglichkeiten mit Ihrem Hausarzt oder einem Spezialisten persönlich zu sprechen.

  • Frage gestellt:
  • 17. April 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 20. April 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige