Avatar

Seit 8 Jahren Nagelpilz. Bin nierentransplantiert. Nagellack hilft nicht.

Ich habe seit 8 Jahren Nagelpilz. Bin seit 1998 Nierentransplantiert. Nagellack hilft nicht. Habe alles schon ausprobiert. → Antwort zeigen

OK. Du hast alles ausprobiert, das mag sein. Aber die Frage, die sich mir Tag für Tag in meinem Beruf stellt ist: hast du es konsequent und über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten richtig angewendet?

Ich bin erschrocken, wie verkehrt die meisten Patienten die Nagellacke nutzen, denn da gibt es Unterschiede bzgl. Wasserlöslichkeit der Lacke sowie Halbwertszeiten und Anwendungsweisen! Es bleibt dem Apotheker unerlässlich bei einem Lackverkauf die Packung für den Patienten aufzumachen und mit ihm die Therapieart und Therapielänge zu besprechen.

Wenn du meine Frage mit JA beantwortest, bleibt dir nicht mehr übrig als zum Hautarzt zu gehen und eine eventuelle perorale Medikation zu erbitten. Erwähne dabei auch deine Vorgeschichte und kläre direkt mit dem Facharzt ab, welche Alternativen für dich in Frage kommen würden.

  • Arten der Behandlung:
  • Frage gestellt:
  • 9. Juli 2014
  • Antwort bearbeitet:
  • 10. Juli 2014

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige