Avatar

Schwanger? Schmerzen im Unterbauch, brauner Ausfluss, Antibiotika bei Implanon

Seit ca. 5 Tagen habe ich im linken Unterbauch Schmerzen. Am Abend manchmal stärker, auch tagsüber.

Am Abend muss ich immer erbrechen zwischen 20.00 Uhr und 23.00 Uhr und habe dann starke Bauchschmerzen. Manchmal ein Ziehen und manchmal ein Stechen.

Meine Periode ist seit dem 14.06.2015 vorbei. Seit 5 Tagen habe ich jedoch immer wieder orangenen bis braunen Ausfluss. Seit 3 Tagen habe ich nicht mehr wirklich Appetit also keinen Hunger.

Ich habe viel gelesen im Internet. Was ich jedoch finde hat nur mit schwanger sein zu tun. Ich habe ein Implanon in meinem Arm, musste jedoch Antibiotika einnehmen 10 Tage lang und habe währenddessen mit meinem Freund geschlafen.

Kann es sein, dass ich trotzdem jetzt schwanger bin oder kann eine Eileiterschwangerschaft vorliegen oder etwas schlimmeres? Ich mache mir Sorgen und habe auch Angst, was mit mir los ist. Da auch immer meine Laune so schnell wechselt und in letzter Zeit eher genervt und reizbar bin.

Können Sie mir helfen, muss ich zum Arzt? Ich bin im Moment in den Ferien. Hoffe sehr, Sie können mir helfen → Antwort zeigen

Die Beschwerden, die Sie beschreiben, legen nahe einen Arzttermin zu machen und sich untersuchen zu lassen. Vermutungen und vage Aussagen wollen wir hier vermeiden. Deswegen bestärke ich Sie, diesen Arztbesuch (beim Gynäkologen) zeitnah anzugehen.

  • Frage gestellt:
  • 21. Juni 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 23. Juni 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige