Avatar

Schmerzen und Brennen am Gaumen beim Essen – egal ob warme oder kalte Speisen

Ich habe beim Essen Schmerzen am Gaumen. Es brennt auch danach noch, wird dick und fühlt sich an wie taub. Egal ob warme oder kalte Speisen. In der Mitte und kurz vor dem “Zipfel”.

Was ist das? Mag vor Schmerzen kaum noch essen. → Antwort zeigen

Der Zipfel ist ganz hinten am Gaumen das kleine weiche Hautstück, welches vor dem Schlund runterbaumelt =)

Es klingt als hätten Sie eine massive Erkrankung der Mundschleimhäute. Dies könnte ein Pilz sein (Mundsoor). Dies kommt häufig bei Patienten vor, die inhalatives Cortison nehmen müssen z.B. bei Asthma oder Lungenerkrankungen. Aber auch andere Erkrankungen sind nicht auszuschließen.

Da man all dies sehr gut therapieren kann, sollten Sie schnellstens zu Ihrem Hausarzt gehen und sich eine Diagnose einholen. Mit der passenden Behandlung haben Sie innerhalb von ein paar Tagen Ihre Lebensqualität wieder.

→ 2 Kommentare zeigen

  • Frage gestellt:
  • 21. April 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 22. April 2015

Kommentare

  1. Vielen Dank für Ihre Antwort.
    War heute morgen beim Arzt und er meinte da sind Aften und ich soll mir die Parodontal Mundsalbe holen

    • Ja, das ist ganz gut gegen Schmerzen und zum Abheilen. Wenn Sie noch einen Rat haben wollen: holen Sie sich noch eine Mundspülung, um die Bakterien, die sich nach dem Essen im Rachenraum häufen, loszuwerden. Gute Besserung!

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige