Avatar

Schmerzen im Unterbauch vor und beim Stuhlgang

Hallo liebes Apoteam! Ich habe vielleicht seit einem Jahr (weiß nicht mehr genau, wann das anfing) Schmerzen im Unterbauch (meistens links) vor und während dem Stuhlgang.

In letzter Zeit habe ich das jetzt öfter mal 1 mal in zwei Wochen jetzt sogar 1 mal in der Woche. Dann Sitz ich bestimmt 20 Minuten auf Toilette dann hört der Schmerz wieder auf. Dann nach einigen Minuten wieder Schmerzen und ich muss wieder zur Toilette! Schmerzen meistens morgens und teilweise sehr stark. Aber dann ist alles wieder gut danach für einige Tage! Können sie mir vielleicht einen Rat geben, was das sein könnte ?? → Antwort zeigen

Das klingt als würden die Schmerzen bei dir durch die Füllung des Darms entstehen, was eigentlich ein schmerzfreier und natürlicher Prozess sein sollte! Du musst differenzieren, ob es eher ein Druckschmerz oder ein krampfartiger Schmerz ist und dies deinem Hausarzt schildern! Eventuell könnte man mit leichten Abführmitteln (Laktulose) in die Darmentleerung eingreifen und versuchen damit gegen deine Beschwerden vorzugehen! Auch Flohsamenschalen können hier zur Regulation der Peristaltik eingesetzt werden

Mittelfristig solltest du konsequent deine Ernährungsweise verändern und schauen, ob durch ballaststoffreiche Nahrung (in erster Linie viel Gemüse) deine Beschwerden besser werden! Regelmäßige Mahlzeiten 3x täglich und wenig Junkfood wären sehr empfehlenswert

Falls über längere Zeit keine Verbesserung auftritt, könntest du mit diagnostischen Methoden (Darmspiegelung, Ultraschall…) versuchen, eine konkrete Aussage bzgl. der Ursache von deinem Hausarzt zu erhalten.

  • Arten der Behandlung:
  • Frage gestellt:
  • 31. Juli 2014
  • Antwort bearbeitet:
  • 4. August 2014

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige