Avatar

Schmerzen im Herz- und Brustbereich dumpf und stechend

Ich habe seit einigen Tagen Schmerzen im Herz- und Brustbereich. Er ist auf irgendeiner Weise dumpf, aber auch stechend. Wie das zusammen passt weiß ich auch nicht so recht.

Der Schmerz äußert sich sehr oft durch sog. “Herzstechen” oder auch Schmerzen im Lungenbereich. Der Schmerz ist nicht immer permanent, am Morgen zum Beispiel hatte ich ihn nicht, aber am Mittag und Abend ist er teilweise wieder da. Das hat damit angefangen als ich eines Nachts mit starken Schmerzen in der Brust aufgewacht bin, danach hat mein Herz für ein paar Sekunden ausgesetzt. Darauf folgte ein langsam abnehmender Schmerz, bis ich erneut einschlafen konnte.

Der Schmerz geht manchmal in meine Schulter oder auch in meinen Rücken über. Ich mache mir immer mehr Sorgen, aber ich möchte auch nicht “unnötig” ins Krankenhaus fahren. Vor ca. 20-30 Minuten hat erneut mein Herz für ein paar Sekunden ausgesetzt. → Antwort zeigen

Ich möchte dir sehr dazu raten solche Diagnosen (z.B. Herzaussetzer) nicht selbstständig zu machen, da sie dich verunsichern und du weder das Wissen noch die diagnostischen Methoden hast, um sie klar zu bestimmen.

Deine Brustschmerzen können zwar auch Wachstumsschmerzen sein, aber ich rate dir sehr dazu mit einem Arzt darüber zu sprechen und auch mal ein Belastungs-EKG durchführen zu lassen, um evtl. Herzerkrankungen wie Rhythmusstörungen oder Herzfehler auszuschließen.

  • Arten der Behandlung:
  • Frage gestellt:
  • 30. März 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 5. April 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige