Avatar

Schmerzen im Bauch nach Geschlechtsverkehr

Mit meinem Freund habe ich vor zwei Jahre Sex gehabt. In meinem Bauch habe ich sehr starke Schmerzen bekommen. Diese sind seit der Zeit jedes Mal beim Sex.

Ich habe eine Darmspiegelung gemacht, da war alles ok. Dann war ich beim Gynäkologen und er hat gemeint, dass es eine Endometriose sei und hat eine Bauchspiegelung gemacht. Aber das hat auch nichts gebracht, weil da ist auch alles in Ordnung.

Ich weiß nicht mehr, wohin ich noch gehen soll. Die Schmerzen spüre ich auch, wenn ich selber meine Finger rein stecke. Können Sie mir bitte einen Rat geben? Es macht mich auch psychisch kaputt. Welchen Arzt muss ich besuchen? Was kann das sein? was ist passiert? → Antwort zeigen

Wenn ich Sie richtig verstehe, erschien der genannte Schmerz nach einer sexuellen Erfahrung mit Ihrem Freund, vor zwei Jahren und ist seither geblieben?!

Ich kann Ihnen keine pauschale Antwort auf Ihre Frage geben aber Sie müssen mir die Frage erlauben, ob Sie etwas ungewöhnliches praktiziert haben, wobei es zu einer Verletzung kommen konnte?

Die Vermutung einer Endometriose wurde lt. Untersuchung ausgeschlossen?

Bei einem Gynäkologen sind Sie sicherlich in besten Händen, da es sich um deutliche Schmerzzustände im Vaginalbereich handelt. Erklären Sie die gesamte Vorgeschichte genau wie in der Fragestellung und lassen Sie sich erneut untersuchen von einem Arzt mit diesem Hintergrundwissen. Nur so kommen Sie der Lösung und der Therapie näher.

  • Frage gestellt:
  • 23. Juni 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 25. Juni 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige