Avatar

Bei Periode 5 cm langes und schleimiges Stück Gewebe rausgekommen

20150811_215137

Ich habe meine Periode und etwas hat sich dabei gelöst (siehe Foto). Es ist ca. 5 cm lang und es sieht etwas schleimig aus, ist in sich aber fest.

Ich habe keine Ahnung, was da passiert ist. Ich hatte wahnsinnige Unterleibsschmerzen und als es “raus gekommen” ist, habe ich es deutlich gespürt. Das ganze ist mir ziemlich unangenehm und hat mich ehrlich gesagt auch ziemlich mitgenommen. → Antwort zeigen

Sie sollten sich keine Sorgen machen, da es sich wahrscheinlich nur um Gewebe der Gebärmutterschleimhaut handelt. Trotzdem ist in diesem Fall auch die Rücksprache mit Ihrem Gynäkologen gerechtfertigt.

→ 2 Kommentare zeigen

  • Frage gestellt:
  • 12. August 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 15. August 2015

Kommentare

  1. Guten Tag,
    mir ist das gleiche passiert, aber ich mach mir gerade sorgen weil ich noch Jungfrau bin. Hat es da etwas damit zutun oder eher nicht?

    Danke im Vorraus

  2. Ich bin gerade in meiner Pillenpause und habe gerade auch so eine große Gewebehülle ausgeschieden habe echt sehr tolle Schmerzen und geblutet daher weiß ich jetzt was es war Danke

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige