Avatar

Narbe nach Platzwunde zur Nachsorge pflegen? Z. B. Dermatix Ultra?

Mein Sohn hat eine Platzwunde am Wangenknochen, die im Krankenhaus “geklebt” wurde. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Narbenpflegeprodukt zur Nachsorge.

Ein Bekannter hatte sehr gute Erfolge mit dem Produkt “Dermatix Ultra” (allerdings hatte er eine andere Art von Narbe – bei ihm war es eine eher “dicke” Operations-Narbe). Als Anwendungsgebiet von “Dermatix Ultra” wird in der Produktbeschreibung “die Reduzierung überschießender Narbenbildung” angegeben. In der Gebrauchsanweisung heißt es: Dermatix Ultra wirkt nachweislich abflachend, erweichend und glättend auf Narben. (…) Dermatix Ultra dient zur Vorbeugung und Behandlung von Wulstnarben (Keloiden) und überschießender Narbenbildung (hypertrophe Narben) (…)

Bei meinem Sohn ist seit kurzem der “Kleber” und Schorf von der Wunde abgegangen. Was mir bei der Narbe meines Sohnes auffällt ist, dass dort, wo die Verkrustung jetzt frisch ab ist, die Narbe eher “nach innen” geht. Mein Ziel ist es die Narbenheilung bestmöglich zu unterstützen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob “Dermatix Ultra” für unseren Zweck ein geeignetes Produkt ist. Laut Beschreibung von Dermatix ist der Hauptanwendungszweck eher “wulstige” Narben, die “abgeflacht” werden sollen. Bei meinem Sohn geht die Narbe derzeit eher nach innen und ich habe das Gefühl, sie müßte mehr nach außen abheilen, damit wieder eine glatte Oberfläche entsteht.

Können Sie mir ein (für Kinder im Gesicht anzuwendendes) geeignetes Narben-Produkt empfehlen, oder ist auch für diesen Zweck Dermatix richtig?! → Antwort zeigen

Das Ihnen genannte Produkt ist extrem hochpreisig (15 g für ca. 40 €)  und beinhaltet lediglich Silikon, was für eine Geschmeidigkeit der Haut an der Narbe sorgt und sicherlich nicht falsch ist. Sie müssen wissen, dass alle auf dem Markt existierenden Produkte genau dafür gedacht sind, Keloidbildung (Wulstnarben) zu vermeiden. Es gibt keine Produkte zur lokalen Anwendung, die Gewebe aufpolstern oder die gewünschte Korrektur erbringen.

Der Einsatz von Kelofibrase, Contractubex, Dermatix oder einfach nur Johanniskrautöl ist möglich und verbessert im Allgemeinen massiv die Verheilung der Narbe (durch Erhöhung der Hautelastizität und Durchblutung bei der Anwendung). Die Narbenpflege bewirkt, dass nach der Neubildung der Hautzellen möglichst wenig von den Narben zu sehen sein wird.

Die erstgenannten Produkte kosten obendrein nur ein Drittel.

Erwähnte Medikamente

  • Frage gestellt:
  • 18. Februar 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 18. Februar 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige