Avatar

Klos im Hals durch Sodbrennen? Viel Stress und Angstzustände.

Ich hatte von Mittwoch bis Samstag einen sehr merkwürdigen Magen-Infekt. Krämpfe, Sodbrennen etc. Da ich stark unter Stress stehe, nehme ich jetzt seit Freitag Iberogast und Lavendelöl-Kapseln gegen Angstzustände.

Seit Samstag Abend habe ich jetzt einen komischen Schmerz am / im Brustbein. Schwer zu beschreiben, es fühlt sich an als würde es dort brennen, stechen und drücken. Zusätzlich habe ich ein Gefühl als hätte ich einen Klos im Hals. Kann es vom Sodbrennen kommen?

Ich war schon bei vielen Ärzten. Bauch abtasten lassen, alles OK. Blut OK, Stuhl und Ultraschall OK. Alle sagen, es sei physisch. → Antwort zeigen

Ja, der Klos im Hals hängt mit dem Sodbrennen und Reflux zusammen.

Die von Ihnen beschriebenen Symptome sind typische Stresssymptome, die oft ineinander greifen und nicht auf eine bestimmte Erkrankung zurückzuführen sind, sondern psychosomatischer Natur sind. Durch die starke Belastung Ihrer Psyche leidet Ihr Körper unter den genannten Symptomen.

Brustschmerzen sind oft auf eine Verspannung im Rücken zurückzuführen, was durch schlechten oder ungenügenden Schlaf kommen kann. Ausgelöst durch Stress, Unruhe oder Angstzustände, was wiederum sehr auf den Magen schlägt, Reflux und Verdauungsstörungen mit sich bringt, sowie Krämpfe oder Durchfälle.

Sie sehen, hier liegt ein typischer Teufelskreis vor, dem Sie über Stressabbau und autogenes Training versuchen müssen zu entkommen. Sport, Ausgleich sowie Ablenkung und gesunde Ernährung sind für Sie nun essentiell, um die Ursache und nicht die Symptome zu bekämpfen.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

Erwähnte Medikamente

  • Frage gestellt:
  • 26. April 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 28. April 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige