Avatar

Johanniskraut gegen Depression und Stimmungsschwankungen?

Derzeit leide ich an extremen Stimmungsschwankungen, die von guter Stimmung sehr schnell und wegen Kleinigkeiten in Wut und Aggressionen umschwenken.

Das ist für mich seltsam, denn ich beitreibe seit längerem Kraftsport, bei dem ich mich auspowern kann. Wenn mir das passiert, mache ich mir tagelang Gedanken und meine Stimmung ist in dieser Zeit im Keller. Dies macht sich daran bemerkbar, dass ich in dieser Zeit kaum noch mit Freunden spreche, da ich mir dann denke, dass ich alles versaut habe obwohl es sich oft nur um Kleinigkeiten handelt (z. B. Getränk umgeschüttet).

Genauer kann ich meine Stimmung nicht erklären, außer, dass es mir dabei einfach nicht mehr gut geht. Mein Verdacht ist, dass ich an Depressionen leide.

Nachdem ich mich darüber informiert habe, würde ich gerne Johanniskraut Tabletten in hoher Dosierung testen, da ich der Typ Mensch bin, bei dem erst die doppelte Menge anschlägt.

Was würden Sie mir in diesem Fall empfehlen? → Antwort zeigen

Sicherlich ist die Therapie mit Johanniskraut eine Option. Aber bedenken Sie, dass Sie damit eine Eigendiagnose behandeln, vielleicht wäre ein ärztlicher Rat bzw. eine Untersuchung auch von Vorteil, um Klarheit zu schaffen.

Als hochdosierte Medikation von Johanniskraut empfehle ich Ihnen Laif 900 Balance. Beachten Sie aber, dass Sie während der Therapie auf starke Sonnenstrahlung (Sonnenbäder, Sonnenbank) verzichten müssen.

Erwähnte Medikamente

  • Frage gestellt:
  • 9. Juni 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 11. Juni 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige