Avatar

Ejakulation beim Kraftsport

Bin 17 und männlich. Ich betreibe seit 2 Jahren Kraftsport in einem Fitnessstudio. Seit gut einem Jahr habe ich ein großes Problem. Bei den letzten 3-4 Wiederholungen kommt ein Gefühl, als ob ich gleich ejakulieren würde. Deswegen muss ich das Training immer wieder beenden.

Bei den Bauchübungen ist dieses Gefühl noch intensiver. Zuhause habe ich dann bis zur Grenze trainiert und tatsächlich habe ich ejakuliert ohne eine Erektion zu spüren. Ich kann meine Muskeln nicht mehr reizen und weiß selber nicht mehr weiter. Ich schäme mich auch vor einem Arztbesuch. → Antwort zeigen

Welche Verknüpfungen zwischen Anstrengung, Schmerz und Erregung auftreten können und welche nervlichen Reizungen entstehen, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich (wie man es deutlich auch an den vielen sexuellen Vorlieben der Menschen und Fetischen erkennen kann).

Die genannte Situation ist sicherlich nicht besonders üblich aber weder erschreckend noch ärztlich behandelbar oder behandlungsbedürftig. Ich denke, Sie müssen mittelfristig mit der Situation umgehen lernen, was ein normaler Prozess im Laufe des Älterwerdens sein wird. Ich finde, Sie sollten diese Reaktion Ihres Körpers als Positivum nehmen, ihren Sport auf Ihre Weise mit allen Sinnen genießen und es kontrollieren lernen.

  • Frage gestellt:
  • 18. August 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 18. August 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige