Avatar

Druck auf der Brust. Blutbild mit Leukozyten bei 12 schlimm?

Ich hatte 5 Tage Druck auf der Brust, bin dann ins Krankenhaus gefahren. Dort sagte man mir, mein Blutdruck sei 170/100 nach 2 Stunden war er bei 140/60. Druck war dann auch weg.

Ich bin immer sehr gestresst. Ich habe auch mit dem Rauchen aufgehört. Blutbild wurde gemacht. Es hieß, alles sei OK.

Ich habe gesehen, dass Leukos bei 12 waren. Was heißt das? Ist es sehr schlimm? Manchmal habe ich ein Ziehen in der Brust sonst nix.

Ich hatte nie Bluthochdruck. Leukozyten bei 12 auf dem Blutbild, ist es schlimm?

Meine Patentante sagte, sie hatte dies auch mal. Da hatte sie sich einen Wirbel eingeklemmt.

Manchmal aber selten habe ich einen Klos im unteren Hals. Krebs ist es nicht oder? Bin so ein Angsthase. → Antwort zeigen

Über dieses Medium kann ich Ihnen nicht besser helfen als der behandelnde Arzt. Da Sie sich bereits in der Obhut von Spezialisten diesbezüglich befinden, rate ich Ihnen sehr dazu, das Gespräch mit selbigem zu suchen, um Klarheit über Ihre Symptome und der Grunderkrankung zu schaffen.

Wie Sie bereits beschrieben haben, sind diese Befunde und Symptome typisch für gestresste Menschen mittleren Alters. Suchen Sie nach Ausgleich in Ihrem Lebensstil, treiben Sie leichten Sport und ernähren Sie sich bewusst! Das Ausschalten von Risikofaktoren wie Alkohol, Zigaretten und zu fette Nahrung mindert deutlich Ihre Risiken und gibt Ihnen ein besseres Körpergefühl.

Über Krebs oder andere kritische Erkrankungen brauchen wir hier nicht diskutieren, da es keinen Anlass zur Panik gibt. Erhöhte Leukos sind ein mögliches Resultat von Entzündungsprozessen in Ihrem Körper (z. B. Wirbeleinklemmung bei Ihrer Tante), nichts was sie beunruhigen sollte.

Prüfen sie 2x täglich Ihren Blutdruck und sprechen Sie mit dem Arzt über eine eventuelle blutdruckregulierende Medikation nachdem Sie 2 Wochen lang Ihre Blutdruckwerte notiert haben.

  • Frage gestellt:
  • 29. Dezember 2014
  • Antwort bearbeitet:
  • 6. Januar 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige