Avatar

Blähungen und morgens Völlegefühl, “schwerer Bauch”

Seit ca. einem Jahr leide ich ständig an Magenbeschwerden. Meistens sind das Blähungen. Bis vor einem halben Jahr habe ich dann einfach eine Lefax genommen und dann war es wieder gut. Mittlerweile sind jedoch leichte Bauchschmerzen (besonders morgens) fast zu einem Dauerzustand geworden und die Blähungen haben sich nicht verbessert (Laktose/Fruktose weglassen habe ich bereits ohne Erfolg getestet).

Hinzugekommen ist, dass ich immer morgens, wenn ich aufwache, ein besonderes Völlegefühl “einen schweren Bauch” habe, was sich über den Tag aber legt. Aber egal wie wenig ich abends esse und auf blähende Kost verzichte (habe bereits gemerkt, dass Knoblauch, fettiges und Feigen die Beschwerden noch verschlimmern) ich habe trotzdem morgens diesen schweren Bauch.

Nun wollte ich wissen, was sie mir raten. Sollte ich eine Magenspiegelung machen, da ich auch Angst habe es könnte etwas schlimmeres sein oder kann dies ausgeschlossen sein, da ich die Beschwerden gehäuft morgens habe und bestimmte Lebensmittel schon als “schlecht verträglich” identifizieren konnte? Mein Umfeld hat mich bisher davon abgehalten, da ich erst 20 bin, einmal die Woche Sport mache und völliges Normalgewicht habe. → Antwort zeigen

Welche Ursache Ihre Beschwerden haben, kann ich leider nicht sagen (körperlich oder auch seelisch möglich: Stress, falsche Ernährung, Reizdarm …). Aber ich rate zur Rücksprache mit Ihrem Hausarzt. ich denke nicht, dass eine Magenspiegelung hilft. Viel wichtiger wäre es die Peristaltik genauer zu untersuchen (Häufigkeit der Toilettengänge, Stuhlprobe, Wiederaufbau der Darmflora etc.) alles in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt.

Oft hilft die Regulierung der Peristaltik mit MCP in Kombination mit Pantoprazol, aber auch der einfache Wiederaufbau der Darmflora mit Mutaflor oder Bion3 kann bereits Verbesserung schaffen.

Erwähnte Medikamente

  • Frage gestellt:
  • 3. September 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 4. September 2015

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige