Avatar

33 und Probleme mit Pickeln? Morgens um den Mund herum.

Jpeg

Ich bin 33, männlich und habe noch immer Probleme mit Pickeln.

Ich hatte schon immer Probleme. Seit der Pubertät war die Gesichtshaut immer sehr problematisch. Ich habe verschiedene Hausärzte besucht und keiner hat bis jetzt eine erfolgreiche Therapie gefunden. Ich bin der Meinung, dass die Ärzte es gar nicht so ernst nehmen, da mir ein Arzt nach unzähligen Therapien wieder die Erste verschrieben hat, welche ich schon vor Jahren hatte mit der Zusicherung, dass das etwas Neues sei.

Das Problem tritt meistens in der Früh auf. Sprich während des Schlafs entwickeln sich die Eiterbläschen. Am häufigsten um die Lippen herum aber auch an den Nasenflügeln (siehe Foto). Mir fällt auch auf, dass die Lippen in der Früh auch sehr angeschwollen sind. → Antwort zeigen

Da Sie bereits so vieles probiert haben (ich gehe aus von CORTISON, ANTIBIOTIKA, REINIGUNG etc.), gehe ich eher von einer lokalen Reaktion aus, eine Reizung oder eine lifestylebedingte Reaktion an der genannten Stelle z. B. durch das Rasieren.

Um der Sache näher auf die Spur zu kommen, beantworten Sie mir bitte folgende Fragen im Kommentar:

  1. Haben Sie Allergien (wenn ja worauf)?
  2. Haben Sie je einen Allergietest gemacht?
  3. Eine “großflächige” Schwellung oder größere  Rötung sind keine typischen Symptomatiken bei Eiterbläschen. Wie oft tritt dieser Zustand auf?
  4. Wie pflegen Sie sich abends vor dem Zubettgehen? Welche Seifen verwenden Sie? Waschen Sie sich eventuell zu oft an den Stellen?
  5. Reagieren Sie evtl. auf mechanische Arten der Rasur? Verwenden Sie Aftershaves zur Hautberuhigung nach dem Rasieren? (evtl. Rasurbrand)
  6. Wie sieht ihre Ernährung aus? Essen Sie etwas besonders gern, abends vllt. sogar in größeren Mengen (Chips, Nüsse?) Alkohol?
  7. Haben Sie Haustiere, die in Ihrer Abwesenheit auch auf ihrem Bett liegen könnten?
  8. Vielleicht sind Sie so freundlich und benennen mir die letzten Produkte, die Ihnen der Arzt aufgeschrieben oder der Apotheker Ihnen zur Pflege empfohlen hat?

Ich werde versuchen Ihnen zu helfen oder zumindest die richtige Herangehensweise zu nennen, wenn Sie so freundlich sind und mir diese Fragen zu beantworten.

MfG Christian

Erwähnte Medikamente

  • Arten der Behandlung:
  • Frage gestellt:
  • 18. Januar 2015
  • Antwort bearbeitet:
  • 27. August 2016

Kommentar schreiben:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Apohilft

Aktuelle Top-Fragen:
Pille vergessen - schwanger? | Aphten im Mund loswerden | Cefuroxim Sandoz und Alkohol? | Welche Abnehmprodukte sind gesund?

Apohilft.de ist das Gesundheitsportal, auf dem Experten ihr Wissen und ihren Rat zu den Themen Medizin und Gesundheit kommunizieren. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Gesundheitsfragen zu formulieren und diese von einem Experten (z. B. Arzt oder Apotheker) beantwortet zu bekommen. Apohilft ist kein Portal, auf dem Fragen von Laien beantwortet werden. Bei den Fragen zu Medizin und Gesundheit ist es unumgänglich, Expertenwissen bereitzustellen. Hier einfach Apotheker und Ärzte online fragen. Apohilft bietet hier unabhängige Informationen, die jedoch auf keinen Fall als Ersatz für die professionelle und individuelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Apotheker im persönlichen Patientengespräch angesehen werden dürfen. Der Inhalt von Apohilft.de kann, soll und darf nicht verwendet werden, um eigenständige Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Unsere Experten vermitteln auf Apohilft.de zwar ihr Expertenwissen, können aber das persönliche und individuelle Gespräch nicht ersetzen. Bei erwähnten Medikamenten oder Wirkstoffen gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige